So setzen Sie beim Online-Fundraising Videos ein

Normal ded54df6c933d6f85777bf5afe299492f3f21864
10-02-2021 | 13:57

Eine großartige Möglichkeit, Engagement bei Ihren potenziellen Spendern zu erzeugen, besteht darin, sie in die Geschichte Ihrer Organisation einzubeziehen. Durch Storytelling in Videoform können Sie Ihrer Geschichte Dynamik und Emotion verleihen, wo Fotos und Worte versagen. Untersuchungen der Crowdfunding-Plattform IndieGoGo haben außerdem gezeigt, dass Crowdfunding-Kampagnen mit einem Pitch-Video 4x mehr Geld einbringen als Kampagnen ohne Pitch-Video. In diesem Artikel erläutern wir, weshalb Videos Ihre Online-Fundraising-Kampagnen auf das nächste Level befördern und mehr Spenden und Teilnehmer generieren.

Ein Video ist einfacher zu konsumieren als Text
Es ist einfacher, ein Video anzusehen als einen Text zu lesen. Studien haben gezeigt, dass man Dinge mit einer Kombination aus Text und Bild zu 323 % besser versteht, als wenn man nur Text liest.

Jeder kann ein Video erstellen
Sie brauchen nicht unbedingt ein ganzes Produktionsteam, um ein Video zu erstellen. Die meisten Handys haben heute bereits sehr gute Kameras und Apps, mit denen man die Videos sogar bearbeiten kann. Achten Sie bei Ihrem Video zumindest auf eine gute Ton- und Bildqualität. Aber beim Online-Fundraising zählt vor allem der Inhalt. Profi-Tipp: Erstellen Sie wenn möglich im Vorfeld ein Drehbuch.

Gut für Suchergebnisse
Mit einem Video kann man Sie als Organisation mit Suchmaschinen besser finden. Um in den Google-Suchergebnissen weiter oben zu erscheinen, können Sie ein Video auf YouTube hochladen. Anschließend können die das Video auf Ihrer Online-Fundraising-Plattform einbetten. Der zusätzliche Vorteil von YouTube-Videos ist der Zugang zu Videodaten wie zum Beispiel der Sehdauer. Die Sehdauer ist für das Google-Ranking ein wichtiger Faktor. Je länger das Video angesehen wird, desto höher der Score, da das Video dann von Google als relevant für die Zielgruppe angesehen wird. Sie können das Video nicht nur auf Ihrer Online-Fundraising-Plattform veröffentlichen, sondern auch hervorragend in den sozialen Medien teilen.

Fundraising-Kampagnenvideo
Das Wichtigste bei einem Fundraising-Video ist der Inhalt. Stellen Sie in Ihrem Video Ihre Organisation kurz vor und erklären Sie vor allem, was das Ziel Ihres Projekts ist und warum Sie dringend Spenden benötigen. Das Tolle an einem Video ist, dass Sie eine emotionale Bindung zu Ihren Zuschauern herstellen können. Zusätzlich können Sie Ihren Zuschauern ein Problem näher bringen, mit dem sie sich vielleicht nicht auf Anhieb identifizieren. Ein gutes Beispiel dafür ist das Video der Stiftung Simavi im Rahmen ihrer Crowdfunding-Kampagne für die „Water Vending Machine“. Dazu ließen sie einen der lokalen Unternehmer, die sie unterstützen, vor Ort den Zweck erklären. Das Video nimmt den Betrachter in ein kleines Dorf in Tansania mit, wovon sich die meisten Menschen kein Bild machen können. Das Video ist persönlich, zeigt genau, an wen die Spenden gehen und warum diese sinnvoll sind.

Wir empfehlen, ein Video zwischen 30 Sekunden und 2 Minuten zu erstellen, um die Aufmerksamkeit Ihrer potenziellen Spender zu behalten. So werden Sie auch dazu gezwungen, schnell zum Punkt zu kommen – ein Vorteil bei jeder Art von Kommunikation! 

Wozu sind Videos sonst noch nützlich?

Ein Aftermovie Ihrer Fundraising-Veranstaltung
Sie organisieren einen Fundraising-Event? Ziehen Sie in Erwägung, an dem Tag ein Video zu machen (oder machen zu lassen), das Sie später als Aftermovie veröffentlichen können. Das ist schön für die Leute, die dabei waren, aber auch nützlich für die Anwerbung von Teilnehmern für die nächste Aktion. Lassen Sie die Teilnehmer erzählen, wie viel Spaß sie bei der Veranstaltung hatten oder wie sehr sich ihre Unterstützer an der Spendensammlung beteiligt haben. Vergessen Sie nicht, den gesammelten Endbetrag zu enthüllen und zeigen Sie vor allem, wie toll es ist, mitzumachen.

Eine „Explanimation“ für Ihre Impact-Kommunikation
Eine Explanimation ist ein Animationsvideo, das Informationen auf ansprechende Art und Weise vermitteln soll. Ein solches Video können Sie beispielsweise erstellen lassen, um zu zeigen, was Sie bewirken. Trockene Daten werden dank Animationen, Voiceover und Soundeffekten verständlicher und leichter verdaulich. Mit dieser Technik können Sie auch Tipps zum Online-Fundraising mit Ihren Unterstützern teilen.

Bildschirmaufnahme zur Funktionsweise Ihrer Online-Fundraising-Plattform
Möchten Sie den Besuchern Ihrer Online-Fundraising-Plattform helfen (zum Beispiel beim Erstellen einer Aktion)? Probieren Sie es mit einem Video! Machen Sie eine Bildschirmaufnahme, während Sie auf Ihrer Plattform die Schritte durchlaufen. Mit einem Voiceover können Sie die einzelnen Schritte erklären. Finden Sie es schwierig, ein Voiceover aufzunehmen? Dann können Sie es auch mit Untertiteln versuchen. Das erfordert jedoch etwas Übung.

Ein Aufruf von einem Botschafter
Haben Sie einen bekannten Botschafter mit Fans, die viel online sind? Lassen Sie ihn oder sie ein Video mit der Botschaft aufnehmen, die Sie vermitteln wollen (mit einem deutlichen Call-to-Action). Das Video können Sie auf Ihrer Plattform veröffentlichen und Ihren Botschafter bitten, es in seinem Netzwerk zu teilen (via Youtube, Instagram oder Facebook).

Ein Facebook- oder Instagram-Live-Video für einen Blick hinter die Kulissen
Haben Sie einen Instagram- oder Facebook-Account? Dann können Sie eine Live-Übertragung machen. Zum Beispiel für eine Fragerunde oder einen Blick hinter die Kulissen in Ihrem Büro. Oder um das Endergebnis einer Fundraising-Kampagne bekanntzugeben!

Es gibt genügend Videoformen, die Sie für Ihre Organisation ausprobieren können. Sie werden damit zwar wohl keinen Oscar gewinnen, dafür aber hoffentlich Spender!